Pressemitteilung IGMDT e.V. September 2016:

Internationale Gesellschaft der medizinischen Dorn-Therapie e.V. (IGMDT e.V.)

Der gemeinnützige Verein IGMDT e.V. arbeitet seit September 2014 und hat sich folgende Ziele gesetzt:

1. Verbesserung und Professionalisierung der Ausbildung in der Dorn-Methode/-Therapie für medizinische Fach- und Heilberufler. Hierfür wurden Standards und grundsätzliche Inhalte der Dorn-Methode definiert und es wurde ein Curriculum für die Seminarreferenten der IGMDT erarbeitet.

2. Forschungen über die Wirkungsweise und -mechanismen der Dorn-Therapie und Weiterentwicklung der Dorn-Methode.

3. Gesundheitsförderung der Bevölkerung durch die Weiterverbreitung der Dorn-Methode und ihrer spezifischen Eigenübungen.

4. Etablierung der Dorn-Methode im komplementärmedizinischen Bereich und in den Ausbildungsgängen der medizinischen Heil- und Fachberufler.

Folgende Standards der Dorn-Methode/-Therapie sind von der IGMDT festgelegt worden:

  • eine sanfte und manuelle Ausführung
  • assistiv-aktive Mitarbeit durch den Patienten
  • die Patienten erhalten spezifische Eigenübungen
  • Dorn ist eine präzise Therapie
  • alle Gelenke und Wirbel sind behandelbar
  • vielfältige ganzheitliche Zusammenhänge können berücksichtigt werden
  • Unterstützung der physiologischen Bewegung

Es werden interne Fortbildungen, intensive Arbeitstreffen und der fachliche Austausch unter Kollegen organisiert. Die Homepage wurde im vergangenen Jahr mit weiteren Informationen und Unter-Top´s erweitert. Zu einzelnen Themen sind Arbeitskreise wie „natomische/medizinischen Grundlagen“ eingerichtet worden. Erste Kontakte zu Forschungseinrichtungen sind geknüpft worden.

Mitglieder sind Physiotherapeuten, medizinische Masseure, Ergotherapeuten, Heilpraktiker und Ärzte. In der Veterinärmedizin findet die Dorn-Methode ebenfalls Anwendung. Durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit wird die Dorn-Methode mit einer Vielzahl unterschiedlicher Zugangs- und Sichtweisen beschrieben und weiterentwickelt.

Grundlagen der Dorn-Methode sind Anatomie, Neurologie und Physiologie und das Wissen um Kontraindikationen. Darauf aufbauend können Therapeuten ergänzendes Wissen anwenden.

Eine weitere Aufgabe des Vereines ist es, den Laienbereich der Dorn-Methode zu stärken. Laien können die Eigenübungen ausführen und die Gesundheit bei Bekannten und Verwandten unterstützen.

Wer die IGMDT und ihre Ziele unterstützen möchte, ist als Mitglied herzlich willkommen.

Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt 30,- oder 100,-€

Informationen unter www.igmdt.de, bei Sven Koch (HP, PhT, Vorsitzender der IGMDT)

Günterstalstr. 49 in 79102 Freiburg oder Telefon 0049/ (0)761 8814655